16.08.2018

Schwimm- und Sportfreunde Bonn 1905 e.V.: Zutrittskontrolle mit SMARTentry

Die Schwimm- und Sportfreunde Bonn 1905 e.V. können auf eine sehr erfolgreiche Geschichte zurückblicken. Seit Beginn der Gründung haben Mitglieder der SSF Bonn mehr als 70 Siege und Teilnehmerschaften an Europameisterschaften, Weltmeisterschaften und sogar olympischen Spielen erlangen können.

Schwimmbad SSF Bonn
Die Schwimm- und Sportfreunde Bonn kontrollieren den Zugang zum Schwimmbad mit der Zutrittskontrolllösung SMARTEntry.

Der Verein orientiert sich jedoch nicht nur an den Erfolgen des Leistungssports, sondern unterstützt auch den Breiten-, Gesundheits-, Familien- und Freizeitsport. Um zukünftig nicht nur den Zutritt zum Schwimmbad und den angrenzenden Räumen zu kontrollieren, sondern auch alle anwesenden Personen unter Berücksichtigung datenschutzrechtlicher Vorgaben zu erfassen, bat man das Unternehmen Heyden-Securit, Spezialist für Identifikationssysteme, Besuchermanagement und Zutrittskontrolllösungen, um einen Lösungsvorschlag.

Mit SMARTEntry konnten wir unsere bestehenden RFID-Karten und unsere Drehsperren weiterverwenden und andere Sportstätten mit den Check-In-Terminals ausstatten. Sehr flexibel! Die Dokumentation über die Auslastung der Sportstätten hat viele Vorteile!“ (Sasha Pierry, Geschäftsführer) 

Um den Zutritt zu den Sportstätten der Schwimm- und Sportfreunde Bonn zu kontrollieren und die aktuelle Auslastung der einzelnen Bereiche genau zu erfassen, entschied man sich für eine Hard- und Softwarelösung der Firma Heyden-Securit aus Rheine. So wurden an zwei Sportstätten der SSF jeweils ein sogenanntes Check-In Terminal installiert, an dem sich die Besucher mit ihren Mitgliedsausweisen an- und abmelden müssen. Das Check-In System ist eine optisch sehr hochwertig verarbeitete Kiosk-Lösung, die mit einem Tablet sowie mit einem RFID-Kartenleser ausgestattet ist.

 

Check-In-Kiosk SSF Bonn
An den Check-In-Terminals können die Mitglieder sich mit ihren Ausweisen an- und abmelden.

Die Säule ist mittig beleuchtet und im SSF-Design individuell gestaltet worden. Die Anmeldung bzw. Abmeldung erfolgt dabei durch einfaches auflegen der Karte über einen angeschlossenen Kartenleser. Die auf dem Kiosk installierte Check-In Software SMARTentry liest die auf der Karte enthaltenen Daten ein, erfasst den Besucher und bucht ihn an- oder abwesend. Um die im Eingangsbereich des Schwimmbades vorhandenen Drehkreuze sowie die bereits genutzten Mitgliedsausweise in die neue Zutrittskontrolle einzubinden, installierte man zusätzlich die Hardware-Komponenten von SALTO Systems. Im Zusammenspiel mit SMARTentry war es nun möglich, jeden Besuchsvorgang genaustens zu erfassen und so eine rundum Zutrittskontrolle zu installieren. Beim SSF in Bonn ist man mit dieser Lösung nun nicht nur in der Lage die Auslastung der Sportstätten genaustens zu analysieren und Statistiken zu erstellen, sondern kann beispielsweise einzelne Ausweise sperren und Mitgliedern so den Zugang zu den Sportstätten verweigern.

Auch im Falle einer Evakuierung der Sportstätten behält man mit SMARTentry die volle Kontrolle. Spezielle Evakuierungslisten dokumentieren alle als anwesend gebuchten Mitglieder – kein Mitglied kann „vergessen“ werden.