09.03.2018

LVM Versicherung – hochwertige Mitarbeiterausweise

Münster – die Großstadt mitten im ländlichen Westfalen ist schon seit jeher das Zuhause der LVM Versicherung. Bereits 1896 gründeten Landwirte den “Verein”. Heute zählt die Unternehmensgruppe zu den Top-20 der deutschen Erstversicherungen.

Der volle Name verrät die Herkunft auf den ersten Blick – Landwirtschaftlicher Versicherungsverein Münster; angefangen mit der legendären Roggenwährung und günstigen Prämien, hat sich das Unternehmen stetig weiterentwickelt. Immer neue Versicherungsprodukte wurden ins Portfolio aufgenommen, viele neue Vertrauensleute – so heißen die Handelsvertreter der LVM – ausgebildet.

LVM FirmengebäudeIn den 1960ern hat sich die LVM sehr stark ausgedehnt, mit dem Fall der Mauer wurden die neuen Bundesländer bereist, die LVM sorgte für gute Jobs; Außendienstmitarbeiter aus Westdeutschland halfen den neuen Kollegen vor Ort – in zu Büros umfunktionierten Wohnwagen wurde das Wissen weitergegeben und beim Aufbau geholfen. Heute hat das Unternehmen aus Münster 3,3 Millionen Kunden, alle ihrerseits automatisch Mitglied im Verein, mit über 10 Millionen Verträgen.

2300 LVM-Vertrauensleute helfen den Kunden vor Ort und sind Ansprechpartner in ganz Deutschland. Die 3600 Mitarbeiter in der Unternehmenszentrale in Münster nutzen hochwertige Mitarbeiterausweise; Besuchergruppen bekommen Sichtausweise auf wiederbeschreibbaren, matten Karten. Lieferant und Partner für die Kartendrucker ist seit vielen Jahren HEYDEN-SECURIT.

Mitarbeiterausweise gehören in großen deutschen Unternehmen zum Alltag und sind mittlerweile selbstverständlich. So auch bei der LVM. Auf den Ausweisen im Corporate Design der Versicherung sind Name und ein Bild des Mitarbeiters aufgedruckt.

Im hauseigenen Fotostudio schießen Mitarbeiter aus der Abteilung Personal die Bilder vor passendem Hintergrund, was einen externen Fotografen überflüssig macht. Die Flexibilität ist hoch, neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhalten ohne viel Aufwand und lange Wartezeiten ihre Ausweise.

„Unsere Zusammenarbeit mit HEYDEN-SECURIT läuft partnerschaftlich ab – und das schon seit vielen Jahren.“ (Uwe Brüwer, DV-Koordinator der Abteilung Personal, LVM Versicherung)

Die Kombikarte aus kontaktloser Karte und Karte mit Kontaktchip wird über den Magicard Prima 4 Kartendrucker bedruckt. Das Ausweismodul der Software hilft, die neuen Bilder und Namen problemlos einzubinden. Der Re-Transfer Kartendrucker Prima 4 ist ideal, wenn hohe Qualität mit einer besonderen Haltbarkeit der Karten gefragt ist. Die Qualität der Karten ist mit der des Offsetdrucks vergleichbar – mit dem Vorteil, dass jede Karte anders aussehen kann. So wie bei der LVM, individuell angepasst an die Daten der Mitarbeiter.

Magicard Prima 4 Duo C/E - beidseitig_1
Die LVM nutzt den Magicard Prima 4 Retransferdrucker für Ihre Mitarbeiterausweise.

Die fertigen Karten haben dann unterschiedliche Einsatzgebiete: die LVM lässt das Zutrittskontrollsystem, die Zeiterfassung und die Kantinenabrechnung über die Ausweise laufen; zudem kontrolliert und wertet sie die Prozesse damit aus. Außerdem ist ein PKI-Chip integriert: die Mitarbeiter stecken den Chip in einen kleinen, am Arbeitsplatz integrierten Chipkartenleser. Sie melden damit ihr Profil automatisch am Computer-System an und loggen sich ein. Praktisch und einfach.

Die LVM Versicherung setzt in Münster ebenfalls einen TRW-Drucker ein. Dieser druckt Besucherausweise. Kommt beispielsweise eine Schulklasse für eine Führung zur LVM, erhalten die Schülerinnen und Schüler die schnell wiederbedruckbaren Sichtausweise. Diese können zügig ausgedruckt und immer wieder neu beschrieben werden. Eine Kombination, die Sinn macht!