09.03.2018

Knappschaftskrankenhaus Bochum – individuell personalisierte Mitarbeiterausweise

Bochum, die Großstadt zwischen Ruhr und Emscher, in der Mitte des Ruhrgebiets gelegen, ist seit 1909 bereits Heimat und Namensgeber des hier ansässigen Knappschaftskrankenhauses. 1977 wurde das Krankenhaus dann der Ruhr-Universität Bochum angeschlossen und nennt sich seitdem Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum.

Logo Knappschaftskrankenhaus Bochum
Das Logo des Knappschaftskrankenhauses Bochum

Momentan arbeiten circa 1.400 Mitarbeiter, darunter 170 Ärzte, in den neun Fachabteilungen, dem Pflege- und Funktionsdienst sowie den Therapieabteilungen. Die fünf medizinischen Zentren runden die Fachbereiche ab, darunter beispielsweise das Epilepsie-, das Trauma- sowie das Onkologiezentrum. Insgesamt werden ca. 47.000 Patienten jährlich ambulant behandelt; für die knapp 20.000 Patienten, die einen stationären Aufenthalt benötigen, stehen 485 Betten zur Verfügung.

Des Weiteren steht eine Bibliothek, eine Cafeteria, ein Gästehaus bereit, um den Aufenthalt und das Arbeitsumfeld so angenehm wie eben möglich zu gestalten. Das Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum ist dabei stets fortschrittlich unterwegs, ein selbstkritischer Blick darf nicht fehlen. So war es als erste deutsche Uniklinik KTQ-zertifiziert, bietet den Patienten und Patientinnen wie auch den Angestellten eine ständige Überprüfung der Abläufe und ein gesichertes Qualitätsmanagement.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weisen sich im Arbeitsalltag über Sichtausweise aus, die ein eigenes, individuelles Sicherheitswasserzeichen besitzen. Gedruckt werden diese mit dem Kartendrucker Magicard Rio Pro, geliefert und installiert von HEYDEN-SECURIT.

„Die Sichtausweise sind dank des individuellen Wasserzeichens sicher und können schnell und einfach produziert werden.“ (G. Köster, Personalleiter Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum)

In Krankenhäusern gehört ein Sichtausweis mittlerweile zum typischen Zubehör, das alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter täglich bei sich tragen. Ärzte, Schwestern, Verwaltungsangestellte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Reinigungspersonals – alle Angestellten eines solch großen Unternehmens müssen sich ausweisen können. Wichtig für Patientinnen, Patienten und deren Besucher ist es, auf den ersten Blick erkennen zu können, wer genau vor ihnen steht, mit wem die Unterhaltung geführt wird. Transparenz ist wichtig, legt man seine Gesundheit ja oft vertrauensvoll in die Hände der Schwestern, Pfleger und Ärzte.

Mitarbeiterausweis mit Sicherheitswasserzeichen
Die Mitarbeiterausweise zeigen alle wichtigen Informationen auf einen Blick.

Die Sichtausweise des Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum zeigen deshalb alle nötigen Informationen: Vorname, Name, Position, Abteilung sowie Portraitbild des jeweiligen Mitarbeiters sowie Logo des Hauses.

Das Besondere: ein hauseigenes, individuelles Sicherheitswasserzeichen, das patentierte Custom HoloKote®, wird vom Hersteller Ultra Electronics gesichert und gefertigt. Das Logo wird dann 24-mal über die Karte verteilt; und das nicht in einem extra Arbeitsschritt, sondern direkt während des Druckprozesses des Ausweises. Außerdem ist die 3 Jahre UltraCoverPlus Garantie (auch auf den Druckkopf und inkl. eines Ersatzgeräteservices im Schadensfall) bei dem Magicard Rio Pro inklusive.

Die Kartenerstellung, -ausgabe und -verwaltung wird in der Verwaltung des Krankenhauses an zentraler Stelle durchgeführt.
Der Kartendrucker Rio Pro ist dort installiert, druckt mehrere hundert Karten nacheinander und zuverlässig aus.
Es kann zwischen einer Ethernet- oder USB-Schnittstelle gewählt werden und es gibt eine große Auswahl an Kodieroptionen, soll die Kartennutzung ausgeweitet werden. Auch ein Upgrade von ein- auf den beidseitigen Druck ist problemlos und kurzfristig möglich, wenn nötig.