Krankenhäuser & Altenheime – Namenschilder und Mitarbeiterausweise

In Krankenhäusern und Altenheimen werden Kartendrucker und Plastikkarten für verschiedene Anwendungen genutzt. Die Ärzte und Schwestern tragen Namensschilder und Mitarbeiterausweise. Häufig ist das Namensschild und der Mitarbeiterausweis auch lediglich eine einzelne Karte. Mit dem entsprechenden Ausweiszubehör, wie z. B. einem Kartenhalter, befestigt der Arzt bzw. das Pflegepersonal den Mitarbeiterausweis sichtbar am Kittel, sodass Besucher und Patienten gleich den Namen und den Fachbereich erkennen können.

Mit dem Ausweis können die Mitarbeiter des Krankenhauses auch Zutritt in Bereiche erhalten, die kein Patient oder Besucher betreten darf. Der Mitarbeiterausweis dient hierbei also nicht nur zur Zeiterfassung und als Namensschild sondern auch als Zutrittskontrollkarte für das Krankenhaus.

Heutzutage gibt es viele Fusionen zwischen Krankenhäusern. Mit nur einer Zutrittskontrollkarte können die Mitarbeiter in verschieden Krankenhäusern die Zeiterfassung und das Zutrittskontrollsystem nutzen.

In kleineren Altenheimen wird die Plastikkarte eher als Namensschild oder zur Zeiterfassung eingesetzt. Die Altenpfleger tragen die Plastikkarte gut sichtbar an einem Clip oder in einem Kartenhalter, um von Patienten und Besuchern direkt angesprochen werden zu können.

Krankenhäuser und Altenheime fragen Heyden-Securit häufig nach einer Lösung – einem Gesamtkonzept … denn Plastikkarten und Kartendrucker können hier für verschiedenste Anwendungen genutzt werden.

Mit dem Kartendrucker drucken Sie nicht nur Namensschilder sondern auch Zutrittskontrollkarten, Zeiterfassungskarten und Mitarbeiterausweise.

Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular oder sprechen Sie uns an.